Erben Sie mit einem Profi an Ihrer Seite

Nach dem Todesfall kommt die Erbschaft

Bei einer Erbschaft kommt einiges auf Sie zu. Für die Hinterbliebenen gilt es nicht nur die Trauer zu bewältigen, sondern auch den Nachlass des Verstorbenen zu regeln. Dabei stoßen einige an ihre Grenzen. Zunächst muss die Bestattung organisiert werden, dann werden private Unterlagen gesichtet und der Hausstand aufgelöst. Schließlich stellt sich die Frage, wie mit dem Erbe umgegangen wird. Eine geerbte Immobilie kann so einiges verändern. Rainer Schorr empfiehlt, in dieser Situation auf die Unterstützung eines Profis zu vertrauen. Wenn Sie die nötigen Schritte nicht beachten, geraten Sie schnell in eine Lage, in der die Erbschaft zu einer Belastung wird. Um das zu verhindern, sollten Sie sich rechtzeitig informieren.

Rainer Schorr lüftet das Geheimnis um die Erbschaftsteuer

Viele potenzielle Erben sorgen sich um die Erbschaftssteuer. Unter Umständen kann diese den finanziellen Ruin bedeuten. Natürlich besteht immer die Möglichkeit, das Erbe auszuschlagen. Dafür hat der Gesetzgeber eine Frist von sechs Wochen ab dem Zeitpunkt, an dem der Begünstigte von seinem Erbe Kenntnis erhalten hat, vorgesehen. Dank der neuen Regelung seit dem 1. Januar 2009 besteht jedoch kaum noch Grund zur Sorge, denn als Erbe steht Ihnen ein Steuerfreibetrag zu. Die Höhe des Freibetrages richtet sich nach dem Verwandtschaftsgrad des Erbberechtigten. Wurde der Freibetrag vom Wert der Immobilie abgezogen, wird der restliche Wert nach dem vorgeschriebenen Wert der entsprechenden Steuerklasse versteuert. Diese Steuerklassen richten sich ebenfalls nach dem Verwandtschaftsgrad. Frisch verwitwete Partner oder Kinder erben sogar steuerfrei, wenn sie sich verpflichten, die geerbte Immobilie mindestens zehn Jahre lang zu bewohnen. Bei Vermietung oder Verkauf vor Ablauf dieser Frist muss die Erbschaftssteuer allerdings nachgezahlt werden.

Eine geerbte Immobilie – Fluch oder Segen?

Wenn Sie eine Immobilie erben, können Sie mit etwas Glück eine Kapitalanlage dazu gewinnen. Ist es Ihnen nicht möglich, die Immobilie selbst zu bewohnen, können Sie die Immobilie verkaufen oder vermieten. Rainer Schorr empfiehlt, den Wert der geerbten Immobilie unbedingt von einem Experten schätzen zu lassen. Nach dem Wert richtet sich auch die etwaige Erbschaftssteuer, die Sie zahlen müssen. Nehmen Sie das Erbe an und die Immobilie ist verschuldet, erben Sie die Schulden gleich mit. Da ist es besonders wichtig, die Immobilie gut zu vermieten oder gewinnbringend zu verkaufen. Damit Sie diese Hürde erfolgreich bewältigen, möchte Ihnen Rainer Schorr die Beratung eines Experten ans Herz legen.